Aktuelle Mitteilungen:

Seminarfilm

Umfrage
Inwiefern ist Autismus mit Diagrammatik verbunden?
gar nicht
0% (0 votes)
der Krankheit prägt den Grad der Diagrammatikalität
50% (1 votes)
man kann es nicht beweisen
50% (1 votes)
???
0% (0 votes)

Total : 2

Umfrage erstellt am: Nov-08-11 15:46:40

Seminarfilm

Wir haben eine Story über einem Mann mit Autismus gesehen. Er hat Probleme mit Errinerung der (Gestik und) Mimik - das heißt mit SYMBOLISCHEN Grundlagen der Kommunikation (die sind arbiträr). Er kennt demgegenüber die konkrete Anlage von allen Straßen in Berlin und auch weiß er, wo ist das konkrete Buch in Bibliothek situiert - das heißt seine IKONISCHEN, genauer DIAGRAMMATISCHEN Fähigkeiten sind viel besser als bei anderen Leuten. Aber gilt es auch für andere Sorte von Ikonen? Was z.B. für Metaphern oder Bilder? Und wie ist die Situation bei der Erinnerung der INDEXISCHEN Zeichen? Kann seine (oder bei anderen Autisten) indexische Fähigkeiten gut sein?

martti
Mgr. et Mgr.
useravatar
Offline
2 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Re: Seminarfilm

Ich habe später gefunden, dass sich auch Gesten und Mimik auf ikonischen, indexischen und symbolischen drin teilen...das ändert aber nichts an der Frage, inwiefern ist Autismus mit Diagrammatik (ikonischbasierte Handeln) im Gegensatz zum symbolischbasierten und indexischbasierten Handlung verbunden.

martti
Mgr. et Mgr.
useravatar
Offline
2 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Re: Seminarfilm

Der besagte Film hieß „Durchschaut – Das Rätsel der Gesichter“ und lief erstmals am 11.10.07 um 21:45 Uhr auf ARTE. Das Entscheidende bei dem gezeigten Autisten war ja, dass er Zeichen, für deren Deutung auf emotionale “Konzepte“ bzgl. der Außenwelt zurückgegriffen werden musste (tendenziell ikonisch und indexikalisch!), nicht deuten konnte. Um Mimik zu deuten, musste er bewusst einzelne Gesichtsmuskelbewegungen und die zugehörigen Emotionen auswendig lernen (symbolisch!) und – wie die von ihm beherrschten Straßennamen – abrufen.  big_smile

Christian
OStR
useravatar
Offline
25 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Re: Seminarfilm

Beim Stuttgarter Kongress der DGS 2008 gab es eine Sektion "Konkretismus und Autismus". Eine Ärztin, Christine Preißmann, berichtete in "Konkretes Wortverständnis" von ihren eigenen Erfahrungen mit Asperger-Symptomen, die Schwierigkeiten mit dem Verständnis von Metaphorik einschlossen. Das ist Forschungsthema u. a. der damaligen Teilnehmerin Karla Schneider ("Autismus und Abstraktion"). Siehe http://www.dgs-stuttgart-2008.de/Progra … Okt_08.pdf

claus
ICH
useravatar
Offline
75 Beiträge
Benutzerinformationen in Beiträgen
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet.

Forumsinfo

Forumsstatistiken:
 
Themen:
96
Umfragen:
2
Beiträge:
188
Inaktiv:
Benutzerinformationen:
 
Benutzer:
44
Neuester Benutzer:
Albretch Müller
Benutzer online:
0
Gäste online:
66

Online: 
Keine registrierten Benutzer online

Forum Legende:

 Thema
 Neu
 Geschlossen
 Angeheftet
 Aktiv
 Neu/Aktiv
 Neu/Geschlossen
 Neu/Angeheftet
 Geschlossen/Aktiv
 Aktiv/Angeheftet
 Angeheftet/Geschlossen
 Angeheftet/Geschlossen/Aktiv